Rückgewinnung anorganischer Wertstoffe mit Bordotierten Diamantelektroden

C. Weidlich, V. Greb, P. Fröhlich, M. Bertau, K.-M. Mangold

Chemie Ingenieur Technik, 2017, 89 (1-2), 188-193 doi: 10.1002/cite.201600122

 

Abstract

Aufgrund begrenzter Primärvorkommen bei gleichzeitig steigendem Bedarf an verschiedenen Metallen wird die Nutzung von Sekundärrohstoffen zunehmend wichtiger. Mit einem neuen, elektrochemischen Verfahren können aus verschiedenen Abfällen und Rückständen, wie z. B. Klärschlammaschen, Verbrennungsschlacken und Haldenmaterialien, metallische Wertstoffe wie Kupfer, Zink und Nickel gelöst und zurückgewonnen werden. Dazu werden in Mineralsäuren mit bordotierten Diamantelektroden Persäuren erzeugt, die eine signifikant höhere Mobilisierung der Wertstoffe ermöglichen.

 

zurück
Jetzt Stifter werden