Neue Veröffentlichung zur EPS Analytik elektroaktiver Biofilme

2019-04-01 |

Die Arbeiten an Bioelektrochemischen Systemen (BES) stellen seit über 10 Jahren einen gruppenübergreifenden Forschungsschwerpunkt am DECHEMA-Forschungsinstitut (DFI) dar. Elektroaktive Mikroorganismen bilden in den BES oft Biofilme auf den Elektrodenoberflächen um Elektronen an die Elektrode abzugeben (z.B. Mikrobielle Brennstoffzelle) oder Elektronen aufzunehmen (z.B. mikrobielle Elektrosynthese).

thumbnail

Reprinted with permission from ACS Appl. Mater. Interfaces 2019, 11, 9, 8961-8968. Copyright 2019 American Chemical Society

Die bei der Bildung von (elektroaktiven) Biofilmen ausgeschiedenen extrazellulären polymeren Substanzen (EPS), die eine Zellmatrix darstellen, wurden am DFI untersucht. Dabei stellte sich heraus, dass elektroaktive Mikroorganismen in BES deutlich mehr EPS bilden als in den Kontrollversuchen.Außerdem wurde festgestellt, dass ein Hauptteil der EPS aus Proteinen besteht und von den Zellen in den Kulturüberstand abgegeben werden.

Aufbauend auf diesen Ergebnissen soll jetzt die Zusammensetzung der EPS von verschiedenen elektroaktiven Biofilmen unter Variation der Reaktionsbedingungen untersucht werden.

Die Arbeit ist in ACS Applied materials and interfaces erschienen.

 

Biofilmforschung am DFI:

Arbeitsgruppe Elektrochemie, Projekt Mikrobielle Elektrosynthesen

Arbeitsgruppe Korrosion, Projekt Biobasierter Korrosionsschutz

Jetzt Stifter werden