Über das DFI

Die Stiftung DECHEMA-Forschungsinstitut (DFI) ist am 1. März 2012 von einer Gruppe industrieller und privater Stifter ins Leben gerufen worden. Sie stellt die konsequente Fortführung des seit 1961 bestehenden Forschungsinstituts der DECHEMA dar.

Die unabhängige, gemeinnützige Stiftung dient der Erforschung ressourcen- und energieeffizienter Technologien für eine zukunftsorientierte oder nachhaltig agierende oder nachhaltig wirtschaftende Gesellschaft.


Unser Leitbild

Es ist unsere Mission, zukunftsweisende und nachhaltige Technologien für die Energiewende, den Klimaschutz und die Ressourcenschonung zu entwickeln. Unsere Forschung ist interdisziplinär, anwendungsorientiert und zukunftsweisend. Auf diesen drei Grundlagen baut unser Leitbild auf.

Unsere Arbeiten decken die gesamte Spanne von der anwendungsorientierten Grundlagenforschung bis zur bilateralen Forschungskooperation mit Unternehmen ab. Auf diese Weise erfüllen wir eine wichtige Brückenfunktion zwischen akademischer Forschung und Industrie und gestalten den technologischen Innovationsprozess unserer Gesellschaft mit. Mit unserer experimentellen Arbeit komplementieren wir die Aktivitäten unserer Partnerinstitution, der Fachgesellschaft DECHEMA e.V., um uns gemeinsam für eine moderne und zukunftsfähige Industriegesellschaft zu engagieren.

Als Gründungsmitglied der Deutschen Industrieforschungsgemeinschaft Konrad Zuse e.V. sind wir Teil eines starken Netzwerks für die mittelstandsnahe Forschung.

 

Interdisziplinär

Biotechnologie, Chemische Technik und Werkstoffforschung unter einem Dach - Interdisziplinarität und methodische Breite sind ein Alleinstellungsmerkmal unseres Instituts und bieten unseren Wissenschaftlern und Technikern ein in der deutschen Forschungslandschaft einzigartiges Potential für innovative Lösungen.

Mit unserer Forschung an den Grenzen an drei Disziplinen liefern wir neuartige und kreative Lösungskonzepte. Wir sind davon überzeugt, dass der fachübergreifende Austausch und das gemeinsame Forschen von Naturwissenschaftlern und Ingenieuren unterschiedlicher Disziplinen eine wesentliche Basis für unsere wissenschaftliche Exzellenz ist.

 

Anwendungsorientiert

Wir verstehen die gesellschaftlichen Herausforderungen von morgen und bilden die Brücke zwischen wissenschaftlicher Erkenntnis und industrieller Anwendung. Durch vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit bereiten wir den Weg zu neuartigen Verfahren und Produkten.

Dabei zeichnet sich unsere Arbeit durch Begeisterung, Flexibilität aber auch Pragmatismus und ein geringes Maß an Bürokratie aus. Unsere Innovationskraft wird von einem starken Netzwerk in Wissenschaft und Industrie gestützt. Davon profitieren nicht nur unsere Partner in der Industrie, insbesondere der deutsche Mittelstand, sondern auch der gesamte Forschungsstandort Deutschland.

 

Zukunftsweisend

Als gemeinnützige und unabhängige Stiftung wollen wir mit unserer Forschung die technologische Zukunft unserer Gesellschaft mitgestalten. Dazu arbeiten wir an innovativen Lösungen für die Schonung unserer Ressourcen, den Klimaschutz und die Energiewende. Erfahrung und Wissen in unseren Kernbereichen Biotechnologie, Chemische Technik und Werkstoffe bilden eine einzigartige Ausgangsbasis für unsere Forschung.

Damit auch künftige Generationen hiervon profitieren, ist der Wissenstransfer ein weiteres Kernanliegen unserer Stiftung. Wir bieten unserem wissenschaftlichen Nachwuchs einen Rahmen für die fachliche und persönliche Weiterentwicklung und bieten Interessierten aus Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft Weiterbildungskurse an unserem Institut an.

 

Unsere Basis

All dies ist nur mit Hilfe der qualifizierten und motivierten Beschäftigten in allen Bereichen des Instituts möglich. Sie bilden das Fundament und sichern den Erfolg unserer zukünftigen Arbeit.

Wir folgen hohen ethischen Standards und engagieren uns für die Chancengleichheit und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie unserer internationalen Mitarbeiterschaft. Wir kommunizieren transparent und achten auf einen wertschätzenden und kollegialen Umgang. Das Miteinander aller Mitarbeiter unseres Instituts ist geprägt von gegenseitigem Respekt und Vertrauen.

Die gemeinnützigen Ziele der Stiftung DECHEMA-Forschungsinstitut motivieren uns zu verantwortungsvoller und kreativer Zusammenarbeit - innerhalb des Instituts und mit unseren akademischen und industriellen Partnern.

ANSPRECHPARTNER INSTITUTSSEKRETARIAT

Vanessa Haumann
Tel.: 069 7564-337

Barbara Jagla
Tel.: 069 7564-252

Fax: 069 7564-388

Institutsleitung

Prof. Dr. rer. nat. Jens Schrader (Vorsitzender)
Prof. Dr.-Ing. Wolfram Fürbeth
PD Dr.-Ing. Mathias Galetz

 

Anschrift

DECHEMA-Forschungsinstitut
Theodor-Heuss-Allee 25
60486 Frankfurt am Main

 

 

Aktuelle Kurse

Zuse-Mitgliedschaft

Jetzt Stifter werden